Willkommen in der St. Vitus Grundschule in Metelen

Die St. Vitus - Schule Metelen ist eine katholische Grundschule, 

die im Schuljahr 2017/18 von 276 Kindern in den Jahrgängen 1 - 4 besucht wird. 

Wir möchten, dass unsere Schule ein lebendiger, täglich gern besuchter Lernort für alle Schüler ist.

Gemeinsames Lernen findet daher an unserer Schule schon seit vielen Jahren statt.


Vitusschule Metelen Blog!


"Das Runde muss ins Eckige"

Diesem Motto folgend spielten und kämpften unsere vierten Klassen heute um den Sieg im diesjährigen Fussballturnier. Angefeuert von den dritten Klassen fielen so insgesamt 32 Tore in den 6 Spielen. Am Ende konnte sich bei den Jungs die 4a durchsetzen und bei den Mädchen war die 4c ganz vorne. Wichtiger aber war, dass alle am Ende Spaß hatten und dem Gegner den verdienten Respekt und die Anerkennung für seinen Einsatz zollten.

mehr lesen

Vorlesen für alle

Heute fand das Finale des alljährlichen Lesewettbewerbs statt. Aufmerksam verfolgten die Kinder aller Klassen den Vorträgen der Finalisten. Diese machten es der Jury auch nicht leicht, die jeweiligen Jahrgangssieger zu ermitteln. Bei unseren Schülern kamen die Lesebeiträge jedenfalls sehr gut an und es ist immer wieder toll zu erleben, wie aufmerksam und leise 270 Kinder sind, wenn spannend und anregend vorgelesen wird. Aufgelockert wurde das ganze Programm immer wieder durch kurze Bewegungslieder oder Mitmachaktionen für die Kinder.

Toll unterstützt wurde unsere Schule bei der Umsetzung auch wieder von Moni Ewering von Schreibwaren Ewering, die die Preise zur Verfügung stellte,  und von Frau Elke Meiring von der Katholischen Bücherei in Metelen.

mehr lesen

Trommelkurs und Selbstbehauptung

Im Rahmen der Initiativen für die Entwicklung unserer Schüler hat der Förderkreis auch in diesem Jahr wieder für die Klassen 3 den Trommelkurs und für die Klassen 4 den Selbstbehauptungskurs organisiert.

Die Viertklässler waren jeweils einen ganzen Tag lang in der Sporthalle aktiv. Das Ziel war dabei nicht, sich klassisch einfach nur sportlich zu betätigen, sondern die Kinder sollen das Gefühl bekommen, mental stärker und durchsetzungsfähiger zu werden. Es soll das Vertrauen und der Mut gestärkt werden, Grenzen zu überschreiten. Es wurde an der eigenen Ausdruckskraft, der eigenen Mimik, dem eigenen Verhalten zur Vorbeugung von Konflikten gearbeitet. Dieses Projekt dient alljährlich dazu, die Kinder auf den nächsten Schritt auf ihrem Weg der Erschließung der Welt, nämlich den Weg an die weiterführenden Schulen, vorzubereiten.

Die große weite Welt steht gewissermaßen auch beim Trommelkurs der Klassen 3 im Mittelpunkt, wenn es darum geht, afrikanische Rhythmen auf afrikanischen Trommeln zu spielen und dabei Lieder von diesem Kontinent zu singen. Die Kinder erfahren aber auch, dass Kommunikation über die Trommeln möglich ist. Für die weitere unterrichtliche Arbeit hat jedes Kind zudem eine eigene Trommel gebaut. (Die Bilder wurden mit freundlicher Genehmigung der Münsterschen Zeitung hier veröffentlicht.)

 

mehr lesen