Sportfest

 

 

Bei angenehmen Temperaturen fanden am Freitag auf dem Sportgelände an der Walkenmühle die alljährlichen Bundesjugendspiele der St.-Vitusschule statt. Auf dem Programm standen die klassischen Disziplinen Laufen, Werfen und Springen. Unter den hervorragenden äußeren Bedingungen waren alle bestrebt, möglichst gute Leistungen zu erbringen. Aber auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz. Für alle standen auch noch weitere Wettbewerbe an. Das Klassenfroschhüpfen, der Reifenpaarlauf oder der Gummistiefelwettlauf bereiteten viel Spaß und manche komische Situation. Bei diesen Spielen stand aber nicht die Leistung des einzelnen im Vordergrund, sondern der Teamgedanke war es, auf den es an kam. Ziel war es als Klasse möglichst schnell zu sein oder möglichst weit zu kommen. Zum Abschluss traten die Klassen 4 noch in einem Staffelwettlauf gegeneinander an.

 

Zur Stärkung zwischen den einzelnen Wettbewerben hatte der Förderkreis der Schule eine Obst- und eine Wassertheke aufgebaut. Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Melonen oder Bananen fanden bei den Schülern reißenden Absatz und manch eines der Kinder griff gerne noch mehrmals zu. So ergänzten sich gesunde Ernährung und gute sportliche Bewegung.

 

Stattfinden konnten diese Bundesjugendspiele natürlich nur aufgrund der tatkräftigen Elternunterstützung. Zahlreiche Eltern hatten sich gemeldet, um bei den einzelnen Stationen zu helfen und am Ende die Kinder bei den Disziplinen zu unterstützen.